Prima Clima stellt Hamburgs erste Elektrotaxen in Dienst

Prima Clima, die neue Umweltflotte im Hamburger Taxengewerbe, hat die ersten vier Elektrotaxen von Nissan in Dienst gestellt.


Die Umwelttaxen-Flotte der „Prima Clima mobil GmbH“ umfasste bisher 10 Erdgas-Taxen sowie sechs Toyotas mit Hybrid-Antrieb. Nun kommen vier Wagen des Elektro-Modells „Nissan Leaf“ hinzu, die zwar kein üppiges, aber ein ausreichendes Platzangebot bereitstellen.

 

 Hamburgs erste Elektrotaxen von Prima Clima (Modell: Nissan Leaf)

 

Die mittlerweile 20 Umwelttaxen werden vor allem von den beiden bekannten Mehrwagenunternehmern Robert Deifts (ex-Hansa) und Matthias von Staden (Hansa u.a.) betrieben. Mit dem früheren Hansa-Vorstand Jürgen Kruse haben sich die beiden einen beschlagenen Mitarbeiter ins Haus geholt, der sich um Themen wie Personalfragen (die Firma zahlt einen branchenuntypischen Festlohn) und Tourenvermittlung kümmert.

 

Mit den Elektrotaxen, deren Anschaffungskosten bei gut € 28.000,- liegen und für die erstaunlich geringe Energiekosten von 3 bis 4 Euro pro 100 km angegeben werden, haben die Macher von „Prima Clima“ nicht zuletzt im Hinblick auf Marketing und Tourenakquise etwas Bemerkenswertes anzubieten. Gerade im lukrativen Firmen- und Hotelgeschäft kann mit mit Umweltaspekten (z.B. Klimaneutralität durch CO2-Zertifikate) punkten und sich nennenswertes Geschäft aufbauen.

 

Achillesverse des Konzeptes ist angesichts der Laufleistungen von real nicht mehr als 130 Kilometern pro Akkuladung die noch geringe Verbreitung von Ladestationen (ca. 50) in Hamburg, insbesondere solche mit Schnell-Ladestationen mit Gleichstrom (derzeit 4 innerhalb des Ring 2 *), bei der binnen 30 Minuten der Akku wieder auf 80% aufgefüllt werden können. Hier setzen die Betreiber auf einen weiteren Ausbau. Der wird nötig sein, um die künftigen Elektropläne von „Prima Clima“ nicht zu behindern, liebäugelt man doch schon mit dem elektrischen Kleinbus Kleinbus e-NV200, ebenfalls von Nissan, mit einem üppigeren Platzangebot analog Renault Kangoo und VW Caddy.

 

 

* Artikel wurde um 22:54 ergänzt: Es stehen vier (und nicht wie zuvor gemeldet: drei) Schnell-Ladestationen zur Verfügung. Außerdem wurden die Angabenzu den bisherigen Fahrzeugen von „Prima Klima“ im ersten Absatz konkretisiert.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.