Hansa-App arbeitet fehlerhaft

Die frisch veröffentlichte neue Version der Bestell-App für Hansa-Kunden mit iPhones arbeitet bei der Routenplanung und der Fahrpreis-Auskunft fehlerhaft. Auch die erstmals veröffentlichte Android-Version bedarf einer Nachbesserung.

 

Zum Beginn des September hat “Hansa Funktaxi” eine neue Version seiner Bestell-App veröffentlich, erstmals auch für die nach Verkaufszahlen führende Plattform Android. Herausgegeben wurden diese Versionen erneut vom Zentralenausrüster Hersteller “Austrosoft/FMS”, der die Apps für die jeweilige lokale Taxivermttlung “branded”, also ein eigenes Startlogo verpasst.

 

Bei einigen Funktionen hat man gegenüber der myTaxi-Konkurrenz nachgezogen (Übersicht der verfügbaren Wagen, “Taxiradar”), bei anderen wie Vorbestellungen vorgelegt (geht bei myTaxi noch nicht). Allerdings treten bei der neuen App-Version unerwartete Fehler bei der Ortung, der Fahrtrouten-Berechnung sowie der Preisauskunft zutage. Für unseren Test ließ sich ein iPhone-Nutzer vor dem alten Finanzamt in der Straße “Beim Schlump” orten und die Route sowie den Fahrpreis zur Sedanstraße 24 berechnen:

 

 

Die Ortangabe des Startpunktes ist falsch, lt. Google Maps und Stadtplandienst.de befinden sich sämtlich 84er-Hausnummern (a bis g) in der seitlichen Einbahnstraße gegenüber Kielortallee, wozu auch die bekannte Gaststätte “Hadley’s” gehört. Die Fehler bei der Routenplanung, wo, anstatt gleich rechts in die Bogenstraße einzubiegen, erst bis zur Grindelallee gefahren wird, ist einem Mangel bei Google Maps geschuldet – die fehlerhafte Route ließ sich auch auf anderen Systemen nachvollziehen. Dagegen ist der Fehler bei der Fahrpreisberechnung hausgemacht:

 

 

Das Fahren zum Einschaltpreis wäre nicht rechtmäßig und von den “Hansis” auch kaum erwünscht.

 

Die auf einem Samsung-Tablet kurz angetestete Android-Version reagiert vielfach sehr langsam, manchmal scheint sie geradezu einschlafen zu wollen – auch hier gibt es noch offensichtlichen Überarbeitungsbedarf. Weitere Versionen, z.B. für Blackberry- und Nokia-Geräte, hat Hansa auf seiner Webseite angekündigt.

 

 

Text: Clemens Grün

 

Erstveröffentlichung: 5. September 2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.