Kategorie-Archiv: Gewerbepolitik

Taxi kann von Zunahme an Mobilität profitieren

Im Taxiforum hat der Lübecker Taxifahrer und -Aktivist André Marx unter anderem Folgendes geschrieben:

Ich kann mich täuschen aber ausser dem Ausblick auf den demografischen Wandel erkenne ich zumindest keine zunehmende Nachfrage nach Beförderungsleistung, gleichwohl jedoch gleichzeitig eher ein zunehmendes Angebot derselben.

Die Nachfrage nach Mobilitätsangeboten nimmt weiter zu. So beförderten beispielsweise die im HVV* zusammengeschlossenen Bus- und Schienenverkehr-Anbieter „… im Jahr 2013 … 728 Millionen Fahrgäste (…) ein Plus von 10,8 Millionen beziehungsweise 1,5 Prozent gegenüber 2012. (…) Für 2014 rechnet der HVV mit einem weiteren Fahrgastzuwachs in Höhe von 1,5 Prozent.“ (Quelle)

Weiterlesen

Mit Vorbild „Hamburger Modell“ Impulse setzen

In Hamburg ging die hiesige „Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation“ zügig gegen die illegalen Taxis von „Wundercar“ vor. Damit attackierte die BWVI ein Geschäftsmodell, das trotz allem „Social“-Klimbim und Greenwashing nichts anderes war als ein Clone von „uberPop“ und Lync. Mit dieser raschen und und zupackenden Art unterscheidet sich die Verkehrsgewerbeaufsicht in Hamburg von nahezu sämtlichen anderen in Deutschland. Wie kam es zu dieser Taxipolitik, die sich in ihrer Wirkungs-Mächtigkeit grundlegend unterscheidet von fast allen anderen Städten und Landkreisen? Und welche Lehren können Aktive für die Gewerbepolitik ziehen, um mehr und nachhaltigere Erfolge zu erzielen? Weiterlesen