Print

Aktuelle Nachrichten

06.12.2015

Letzter Blog-Beitrag: "Umfrage: Keine Mehrheit für Taxi-Liberalisierung" (6.12.15)

weiter lesen


07.05.2015

Uber stoppt Tourvermittlung in Kansas

weiter lesen


15.04.2015

Blitz-Marathon - hier wird am Donnerstag kontrolliert

weiter lesen


08.04.2015

Neue Rot-Grüne Koalition plant mehr Taxiposten und Switchh-Stationen

weiter lesen


20.12.2014

SPIEGEL-Streitgespräch zwischen Uber-Chef und Sprecher des Hamburger Taxenverbandes

weiter lesen


16.09.2014

Senat beschließt 7,8%-Tarifanpassung wg. Mindestlohn

weiter lesen


26.06.2014

Neuer Blog bei TAXI-MAGAZIN.DE

weiter lesen


24.06.2014

"Taxifahrerproteste haben gewirkt - Wundercar vermittelt keine illegalen Taxis mehr"

weiter lesen


05.06.2014

ARGE-Verbände veröffentlichen Flyer zur Taxidemo 11.6.2014

weiter lesen


27.05.2014

Neuer Weblog NAPPMATER.DE huldigt dem MEISTER

weiter lesen


TAXIFORUM: Offener Brief "Wider Zensur und Unlesbarkeit im DAS-Taxiforum" (UPDATE)

In einem Offenen Brief "Wider Zensur und Unlesbarkeit im DAS-Taxiforum", der hier dokumentiert wird, hat der Redakteur der hiesigen Webseite TAXI-MAGAZIN.DE, Clemens Grün, dem Betreiber des größten und meistgelesenen deutschsprachigen Taxiforums Jürgen Rückin begründet, warum er künftig an den dortigen Diskussionen nicht mehr teilnehmen wird. In dem "Offenen Brief" wird an zahlreichen Beispielen belegt, mit welcher Einseitigkeit, ja: Perfidität die Administratoren und Moderatoren seit der Umstellung des DAS-Taxiforums vor wenigen Wochen agieren. Bemerkenswerterweise ist Jürgen Rückin auf keine einzige der vielfachen und detailiert belegten Zensur-Vorfälle eingegangen (siehe Anhang) - zu deutlich ist die Sprache, die das unverantwortliche Treiben spricht. Auch blendet der unter dem Kürzel "jr" schreibende Forums-Admin aus, dass sich über diese neue Qualität der Forumszensur längst auch andere beklagen, so z.B. der Forums-Teilnehmer mit dem Account-Namen "marcus". Und wie zum Beweis des Vorwurfs eines Mangels an demokratischer und fairer Streitkultur werden "Offener Brief" und Gegenrede der allgemeinen DAS-Leserschaft vorenthalten. Nur die Minderheit der Forums-Leser, welche sich persönlich anmelden, bekommen die beiden Texte überhaupt zu Gesicht. Der Höhepunkt der Verhöhnung der eigenen Forums-Teilnehmer ist die Tatsache, dass diese durch technische Tricks daran gehindert werden, selbst Stellung zu nehmen. Lustigerweise wurde selbst in den "Offenen Brief Wider Zensur ..." von jr zensierend eingegriffen. Der Fisch stinkt auch hier vom Kopfe her.

UPDATE: Mein privater DAS-Account ist nach Veröffentlichung dieser kritischen Zeilen vom Admin gesperrt worden. Unsouveränität, Dein Wohnort sei Oldenburg.

 

OFFENER BRIEF an den Administrator des DAS-Taxiforum (taxiforum.de) Jürgen Rückin (jr)


Hallo Jürgen,

leider muss ich zur Kenntnis nehmen, dass Du das inakzeptable Verhalten des "unfähigstens Moderators unter dieser Sonne" nicht jener kritischen Würdigung zuführst, die sie verdient hätte. Schlimmer: Leider muss ich zur Kenntnis nehmen, dass Ihr gemeinsam die Grundlagen für faire und zielführende Diskussionen hier im DAS-Taxiforum laufend beschädigt und torpediert.

Das ist passiert: André schrieb am 20.01.2014 um 21:15 einen mit Bösartigkeiten gespickten, ansonsten von wenig Sachkenntnis getrübten Beitrag, in dem (zwar ohne Namensnennung, aber für jeden kundigen Mitleser leicht erkennbar) auch und besonders in meine Richtung kräftig ausgeteilt wurde. Da ist von "Zentralenhassern, Besserkönnern, Überallauflaufern und Wunscherfüllern des Gewerbes" die Rede, und noch drastischer: die mit "infiziertem Speichel". Meine kurze Replik, welche sprachlich keinesfalls schärfer war als jene mit dem "infizierten Speichel" lautete: ("[Zitat André]Und immer dran denken - Geiz ist geil[Zitat Ende]
[i]Geiz? Vielleicht könntest Du es bei Deinen Zeilen erst einmal mit "Geist" versuchen? Selten eine derart erbarmungswürdige Aneinanderreihung von dummen Klischees und fiebrigen Phantasien gelesen. Selbst in einem Taxifahrerforum noch unterste Schublade."). Aber die Replik bekam keiner zu lesen - WEGZENSIERT . Mit einer Begründung aus der Schublade "unfreiwilliger Humor": "Mod-Edit: Medizinische Diagnosen entfernt". Aus welchem Bereich entstammt noch einmal "infiziert"? Wenn meine Vermutung richtig ist, dann hat mit André der Gleiche meine Replik wegzensiert, auf den sich meine Antwort bezog. In dem Fall wäre der Vorgang mit "unsouverän" noch freundlich umschrieben.

Leider war diese Zensur kein einmaliger Ausrutscher, sie häuft sich gerade in den letzten Wochen und Tagen. Andere, wie User "markus", haben sich darüber ebenfalls schon beklagt.

Zensurbeispiele? Da war der allererste Beitrag des neuen Accounts FD (9.1.2014 um 9:27), in dem meine Person als "grenzdebil" bezeichnet wird. Nun muss erwähnt werden, dass erst seit Kurzem in diesem Forum die ersten Beiträge von Neuen vor Veröffentlichung von den Administratoren und Moderatioren gegengelesen werden. Eine Veröffentlichung bedarf schon rein technisch eines expliziten Freigebens nach Lesen durch Euch. Der angesprochen Beitrag inkl. des inkriminierten Zitats "grenzdebil" wurde also von Euch zuerst gelesen und dann freigegeben - ohne Zensur. Meine verhältnismäßig milde Replik? WEGZENSIERT .

Oder der Beitrag des Berliner Taxizentralen-Vorstandes, welcher hier als reasoner schreibt und mir hier öffentlich eine "gewerbepolitische Backpfeife" verpasste. Meine Replik darauf, dass nicht nur die mytaxi-Macher "gewerbefremd" seien, wie er es formulierte, sondern auch er selber als Zentralen-Vorstand - WEGZENSIERT.

Ihr lasst derzeit leider jedes Maß an Diskussions-Gerechtigkeit vermissen. Eine Waffengleichheit in der Auseinandersetzung ist spätestens seit der Forumsumstellung und der nun deutlich stärkeren Zensur, welche häufig aber nicht einmal dokumentiert wird, sondern klammheimlich passiert, nicht mehr gegeben. Schlimmer: Kritik an der Zensur wird ebenfalls WEGZENSIERT - und das, nachdem man von Euch noch kurz vor der endgültigen Zensur am 22.1.2014 um 17:41 eine Benachrichtigungs-eMail bekommen hat: "du erhältst diese Benachrichtigung, weil du das Thema „Zur Umgangsform im Forum“ auf „DAS! bundesweite Taxiforum“ beobachtest. Seit deinem letzten Besuch wurde zu diesem Thema eine neue Antwort erstellt." Dort sind aber weder meine Kritik an der Zensur noch eine Antwort darauf zu finden, obwohl erst durch eine solche Antwort, die zwischenzeitlich vorhanden gewesen sein muss, eine solche automatische Benachrichtigung wie die obige ausgelöst wird. WEGZENSIERT.

Unter solchen Umständen sehe ich die Grundlage für faire Diskussionen in dem von Dir betriebenen Forum als nicht mehr gegeben an und werde folgerichtig an solchen auch nicht mehr teilnehmen.

Hinzu kommt zu der einseitigen Zensur etwas Anderes, was mich zunehmend stört. Es ist dieser wahlweise mangelnde Wille oder die fehlende Fähigkeit Eurerseits, Threads von an Spammerei grenzenden unpassenden Beiträgen und unsachlichen Äußerungen freizuhalten. Ständig werden Threads von Störern okkupiert, ohne dass von Euch dagegen angegangen wird. Fast jeder Thread, jeder zu einer breit interessierenden Thematik sowieso, gerät schon nach kurzer Zeit in das morastige Gelände zwischen Unlesbarkeit und Anarchie. Eigentlich bietet die neue Forums-Software hier ausreichend Möglichkeiten, Beiträge zu splitten, auszulagern in andere Threads oder gar neue u.v.m., aber von Euch wird bisher keine einzige dieser Möglichkeiten erkennbar genutzt. Beispiel: Ich starte einen Thread, in dem Möglichkeiten von kreativen Aktionen gegen das neue mytaxi-Vermittlungsmodell vorgestellt und aufgelistet werden sollen: "Nach der öffentlichen Erregung ist es Zeit, auch kreativ zu werden, sich zu wehren und zu handeln."  Zur Erinnerung: Zu dem Zeitpunkt waren in weniger als zwei Wochen mehr als 25 Seiten zum Thema "myTaxi App - neues "Geschäftsmodell" ab 1.2.14" zusammengekommen - ohne eine einzige nennenswerte Stimme zugunsten des neuen Modells. Was passiert unter Euren Augen nach wenigen Postings in dem genannten Thread? Es kommen die üblichen Unsachlichkeiten, hier beispielhaft von bonscott: "Selten so einen Schwachsinn gelesen, was war bloß in den Keksen drin die du dort bekommen hast ?" Eure Reaktion? Null. Obwohl die Unterstellung der Einnahme von bewußtseinstrübenden Substanzen ganz sicher ebenfalls unter die Kategorie "Medizinische Diagnose" fiele. Interessiert Euch aber nicht, weil: betrifft ja keinen von Euch.

Aus den genannten Gründen, einerseits der einseitigen Zensiererei, andererseits der Euch und nur Euch anzukreidenden Unlesbarkeit vieler Threads, verzichte ich bis auf Weiteres auf die Teilnahme an den Diskussionen. Ich werde mich, bis zu einer Änderung der kritisierten Zustände, beschränken auf die vereinzelte und neutrale Übermittlung von Daten und Fakten, wo ich Informationsbedarf zahlreicher Mitleser vermute. Häufig werde ich mich dabei auf das Setzen von Links begrenzen.

Ich werde diesen Text als OFFENEN BRIEF hier ins Forum einstellen. Sollte er, es wäre ja nichts Neues, wieder WEGZENSIERT werden, wird er dann eben andernorts veröffentlicht. Zensur ist diesmal keine Option, der Offene Brief wird seine Leser auf jeden Fall finden. Davon kann mich auch Deine Drohung, Jürgen, nicht abhalten: "Es steht Dir frei, die Beurteilung Dritten zu überlassen. Ich möchte Dich jedoch darauf hinweisen, daß es nicht möglich sein wird, hier zu schreiben und sich an anderer Stelle auszukotzen. Du wirst Dich für eine Seite entscheiden müssen." Ich weiß ja nicht, für wie omnipotent Du Dich selber hälst. Aber dass Du nicht über dem Recht auf Freie Meinungsäußerung stehst (Lektüre wahlweise Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland oder Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen), das kann ich Dir hiermit gerne schriftlich geben.

Auf welchem Spielfeld die notwendige Diskussion über Euer anhaltendes Versagen geführt wird, kannst Du in dieser Phase mitentscheiden. Um mit Deinen eigenen Worten zu sprechen: Nutze die Chance, versemmel sie nicht.


Mit freundlichem Gruß

Clemens Grün
(Account im DAS-Forum: Anna Chronismus)

 

 

------------------------------------

 

Das entgegnete der Betreiber des DAS-Taxiforum Jürgen Rückin auf den Offenen Brief:

 

 

Hallo Clemens,

das Upgrade der Forensoftware hat einige Änderungen mit sich gebracht. So ist es uns z.B. möglich, Schreiber, die dauerhaft ein Mindestmaß an Respekt und Sozialverträglichkeit vermissen lassen, nur noch moderiert schreiben zu lassen. Davon haben wir bei Dir Gebrauch gemacht.

Du zeichnest Dich seit Jahren durch eine Angriffslust aus, deren Ziel nicht nur gewerbespezifische Themen sind sondern insbesondere auch alle, die Dir dabei in die Quere kommen. Der Wortschatz, dessen Du Dich dabei u.a. als Ben, Eisenhower oder Anna Chronismus bedienst, ist nicht selten unerträglich. Allein aus jüngeren Beiträgen fallen mir da Begriffe wie “Bösartige Unterstellung”, “Ehrabschneiderei”, “Diskreditierung”, “Mißbrauch”, “Wadenbeißer”, “Demagoge”, “strunzdumm” ein. Auch das Wort "grenzdebil" war in der Vergangenheit vor allem Dir geläufig - nutz mal die Forensuchfunktion.

Bestrebungen um Sachlichkeit wurden von Dir torpediert. Wo anderen mal ein unbedachtes Wort rausrutschte, holtest Du gleich die Wortkanone raus. Bemühte sich die Forenleitung um Ruhe, geriet auch sie unter Beschuß, wie einige Threads in diesem neuen Unterforum zeigen. Dem Wunsch, Jörns Forum hier nicht unnötig zu thematisieren, kamen andere nach, Du nicht.

Die Forensoftware ermöglicht es, Kritik an Beiträgen oder Schreibern per Knopfdruck zu melden. Andere nutzen diese Option, doch Du möchtest - wie wir hier gerade sehen - weiterhin öffentlich auf die Pauke hauen. Die Zeit für diese Art des Wegbeißens aller derjenigen, die anderer Meinung sind, ist vorbei. Wenn Du Dich deswegen zurückziehst, soll es mir recht sein.

Und das Recht auf freie Meinungsäußerung? Was ist es wert, wenn man nicht anderer Meinung wie Du sein darf, ohne daß man mit Worten wie oben bedacht wird?

Keine Frage: Fehler machen wir alle. Der passende Umgang mit den Optionen der neuen Forensoftware braucht eine Eingewöhnungsphase. Forenfunktionen können bei "Rund ums Forum" hinterfragt und diskutiert werden. Für Kritik an Beiträgen oder Schreibern steht Dir - wie allen anderen auch - die Möglichkeit der Beitragsmeldung oder der PN zur Verfügung. Doch darüber hinaus gilt:

Wer mit den Moderatoren ein Problem hat, kann sich beim Administrator beschweren.
Wer mit dem Administrator ein Problem hat, sollte sich ein anderes Forum suchen.


Daß ich Diskussionen um Personen - wie den von Dir hier angezettelten - nicht eher einen Riegel vorgeschoben habe, bedaure ich.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Rückin
Betreiber von DAS! bundesweite Taxiforum

 

 

(Quelle der Gegenrede - das Original ist in einem nichtöffentlichen Bereich des Forums versteckt und kann nur nach Anmeldung im Original angesehen werden)

 


 
 
 
 
 
Erstveröffentlichung: 14. Januar 2014
 
 
 
Text + Foto: Clemens Grün
 
 
 
----------
TAGS (Schlagworte):


Artikel :.: Hamburg :.: 2014 :.: Internet_DAS-Taxiforum :.: Marx_André :.: Rückin_Jürgen
----------
 

 

Den Artikel kommentieren? Ganz unten befindet sich die Möglichkeit, einen Leser-Kommentar zu verfassen. Wir möchten Sie/Euch bitten, dabei die Regeln der Höflichkeit sowie die Gesetze zu beachten. Die Redaktion behält sich in Einzelfällen Kürzungen oder die Löschung eines Leser-Kommentars vor.

 

 

 

Zurück